Schlaf und Herz ( Gesundheit)

Schlafbedingte Atemstörungen stören das normale Atemmuster während des Schlafes und beeinträchtigen die Herz- Kreislauffunktion.

Kommt eine Herzinsuffizienz hinzu, haben diese Patienten ein hohes Risiko für Herzrhythmusstörungen und plötzlichen nächtlichen Tod, bedingt durch Sauerstoffmangel. Die zentrale Schlafapnoe ist eine schlafbedingte Atemstörung, bei der Ihr Gehirn nicht die richtigen Impulse an Ihre Atemmuskulatur (Zwerchfell) sendet. Dadurch, dass sich das Zwerchfell nicht ordnungsgemäß bewegt, ist der Gasaustausch gestört: Mal ist die Atmung tief und schnell, mal flach und langsam. Gelegentlich stoppt sie komplett, bevor sie neu startet.

Abbildungsbeschriftung: Normale Atmung (oben) Zentrale Schlafapnoe Hyperventilation – Apnoe – Hyperventilation (unten)

Die zentrale Schlafapnoe kann zu extremer Tagesmüdigkeit, verminderter Leistungsfähigkeit und Herzrhythmusstörungen führen. Sie tritt häufig bei Patienten mit Herzinsuffizienz auf und verschlechtert diese. Die Sterblichkeit ist erhöht. Das remede System wurde entwickelt, um über ein normalisiertes Atemmuster während des Schlafes das Herz- Kreislaufsystem zu stabilisieren.

Ein Atemzug zur rechten Zeit.

  • AHA. Heart Disease and Stroke Statistics 2009 Update. American Heart Association 2009.
  • Kalorama. Congestive Heart Failure: Worldwide Drug and Medical Device Markets. 2002:334
  • MacDonald M, Fang J, Pittman SD, et al. The current prevalence of sleep disordered breathing in congestive heart failure patients treated with beta-blockers. J Clin Sleep Med 2008;4:38-42.
  • Oldenburg O, Lamp B, Faber L, et al. Sleep-disordered breathing in patients with symptomatic heart failure: a contemporary study of prevalence in and characteristics of 700 patients. Eur J Heart Fail 2007;9:251-7.
  • Schulz R, Blau A, Borgel J, et al. Sleep apnoea in heart failure. Eur Respir J 2007;29:1201-5.
  • Paulino A, Damy T, Margarit L, et al. Prevalence of sleep-disordered breathing in a 316-patient French cohort of stable congestive heart failure. Arch Cardiovasc Dis 2009;102:169-75.
  • Javaheri S, Shukla R, Zeigler H, Wexler L. Central sleep apnea, right ventricular dysfunction, and low diastolic blood pressure are predictors of mortality in systolic heart failure. Table reprinted by permission of Elsevier. J Am Coll Cardiol 2007;49:2028-34.

Zulassungsstudie in Arbeit

1 in 3 Menschen mit Herzinsuffizienz haben zentraler Schlafapnoe und während der Nacht aufhören zu atmen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die remedē® System klinische Studie, um zu sehen, ob Sie qualifiziert.
Senden Sie uns eine E-Mail an info@respicardia.com oder über unsere klinischen Studie bei www.clinicaltrials.gov.

Kontakt

Respicardia, Inc.
12400 Whitewater Dr., Suite 150
Minnetonka, MN 55343 USA
Karte
Phone: +1-952-540-4470
E-mail: info@respicardia.com
©2017 Respicardia, Inc. CAUTION: Investigational Device. Limited by Federal (United States) Law to investigational use.